DIGIMON Adventure tri. Kapitel 1 Reunion

digimon adventure tri chapter 1 logo

Die neue Filmreihe Digimon Adventure tri. beschäftigt sich zum 15. Jubiläum der Serie wieder mit den DigiRittern. Seit Digimon Adventure 02 sind drei Jahre vergangen, das heute ist das Jahr 2005 im Film, aus den Kindern, die damals ins Sommercamp gefahren sind, sind mittlerweile Jugendliche geworden. Sie besuchen höhere Schulen, gehen ihren Beschäftigungen nach und versuchen in ihrem Alltag noch ab und zu Zeit zu finden Kontakt irgendwie miteinander zu halten.

Soras Qual der Wahl, ob sie Taichi beim wichtigen Fussballspiel oder Yamato bei einem Auftritt mit seiner neuen Band unterstützt, wird ihr abgenommen, als ein Kuwagamon in der realen Welt erscheint und Tai jagt. Der Tag wird dubioser als jeder der DigiRitter von irgendwelchen Anzugträgern, zu denen auch ihr Lehrer gehört, abgeholt  werden und direkt mit ihren Digimon zum Ort des Geschehens auf dem Flughafen gebracht werden, um die aufgetauchten Kuwagamon davon abzuhalten weitere Schäden anzurichten.

So beginnt die neue Handlung von Digimon Adventure tri. die sechs Filme umfassen wird. Der Film versucht die Serie von damals zu ergänzen und gleichzeitig zu entstauben, Fans von damals werden sich an den neuen Zeichenstil gewöhnen müssen was jedoch kein Problem ist, denn alle Charaktere erkennt man wieder. Die Digimon sehen etwas eigenwillig aus, aber damit wird Ihnen teilweise ihre bestialische Erscheinung wiedergegeben, die in Digimon Adventure Der Film noch zu sehen war in der Serie allerdings leider verloren ging. 

Auch wenn es schön war mal wieder Digimon auf Deutsch, basierend auf dem japanischen Ausgangsmaterial, zu genießen, gab es ein paar Schwächen die der Film hatte die sich mir zumindest stellten beim Schauen. Es sind drei Jahre vergangen, aber das Tai plötzlich wegen der Zerstörung die die Digimon und die DigiRitter in ihrer Umgebung anrichten den Kampfesmut verliert, kam ziemlich überraschend und damit meine ich nicht positiv überrascht. Die Flashbacks halfen da auch nicht, denn es warf nur die Frage auf, wieso Tai nun dieser Plastikeinkaufsbeutel so wichtig war oder das kaputte Handy. Der obligatorische Streit zwischen Tai und Mat, wegen Tais fehlenden Willen mit den Digimon wieder gegen die Angreifer zu kämpfen, durfte nicht fehlen, dennoch war diese Art, wie sie den Streit wieder ausgetragen hatten, ziemlich kindisch und nicht so wie man es von vernünftigen und fast erwachsenden Menschen erwarten müsste. Sich entweder passiv aggressiv anzuschweigen, nicht die Probleme anzusprechen und ggf. sogar wieder mit den Fäusten zu klären verstehe ich zumindest nicht darunter es erwachsen zu klären. Desweiteren gibt es da noch das plötzliche Auftauchen der Digimon Partner zu bemängeln. Es ist so abgelaufen, in Sekunde 1 war das Bild noch leer und in der nächsten waren die Digimon plötzlich da. Warum alle Digimon wieder in der Digiwelt waren, obwohl Digimon Adventure 02 die Regeln dafür geändert hat und das ein oder andere Digimon doch wohl lieber sich in der realen Welt aufhält, fange ich an dieser Stelle nicht an, denn es gäbe dazu noch mehr zu sagen. Um Tai nochmal zu erwähnen, seine Leistung ist nach Takato und Masaru ziemlich lahm. Er handelt weder bedacht noch zeigt er irgendeine anwesende Gefühlsregung. Als Agumon am Boden liegt, geht er nur langsam zu ihm hin und hebt ihn hoch. Ein Masaru, der nun im selben Alter wie Tai ist, hätte schon längst selbst dem Kuwagamon die Hörner gestutzt. In der ersten Folge der Serie ist Tai auch selbst auf das Kuwagamon los gegangen und jetzt geht das nicht mehr?

Wichtig für die Atmosphäre von Digimon war neben der Handlung, die mal dichter erzählt wurde und mal weniger, auch immer die Musik. Viele Stücke aus der Serie wurden neu arrangiert und verwendet und um das Erlebnis des Bekannten zu versüßen, gibt es noch tolle neue Interpretationen der Kultsongs. Das Intro, Outro und gleich zwei Variationen der Song der Digitation. Während der ersten Digitation wird BRAVE HEART in einer neu eingesungenen Fassung von Ayumi Miyasaki eingespielt und dann gibt es noch eine Orchester Version bei der man Gänsehaut kriegt und damit meine ich es im positiven Sinne.

Das Intro wurde glücklicherweise für die deutsche Veröffentlichung ebenfalls neu eingesungen und klingt nun frischer und neuer. Wermutstropfen ist leider, dass LEB DEINEN TRAUM nun zwar die Länge der Vollversion hat, aber hier wird nur der bekannte Text dreimal hintereinander gesungen, es wurden keine neuen Zeilen gedichtet. Besser als nichts, aber es geht besser.

Da bin ich nun auch bei der Deutschen Fassung des Films und an der gibt es nicht viel auszusetzen. Fast jede bekannte Figur hat ihren Sprecher aus Digimon Adventure 02 wieder. Bei den Damen hört man geringe Unterschiede, die Männer zeigen aber schon Veränderungen in ihrer Stimme. Das Takeru keinen Stimmbruch mehr hat macht ihn sympathischer, Koushiro neuer deutscher Sprecher gefällt mir besser als der davor, was aber Geschmackssache ist, und Gomamon klingt wirklich wie früher. Lobenswert ist ausserdem, dass man sich am deutschen und etablierten DigiJargon hält, also kein Digivolvieren (DANKE KSM) sondern Digitieren und so. Also weiter soll!

Mir bleibt zu hoffen, dass die nächsten Filme besser werden und es weitere neue deutsche Fassungen zu WIR WERDEN SIEGEN und VERTRAU MIR geben wird und dieses Mal dann auch mit neuen Textzeilen. Ein Soundtrack wäre aber nicht schlecht, der wäre für mich sehr wünschenswert, denn die Orchester Version von BRAVE HEART hat es mir angetan und würde das Musikstück gerne in CD Qualität hören. 

Warten wir bis sich das Tor zu neuen Abenteuern öffnet.